Kostenlose Konten für Österreich

Kostenlos Konto ist nicht gleich Kostenlos Konto!

Die Faustregel bei den kostenlosen Konten ist, dass sie tatsächlich kostenlos sind, sofern das Gehalt auf diesem in der Zukunft eingeht. Viele Banken wollen Sie nämlich als vollwertigen neuen Kunden gewinnen.

Vergleich von kostenlosen Girokonten:

Bank

Produkt

DKB

DKB Cash

Direktanlage

Gratis Girokonto

EasyBank

Easy Gratis

BankDirekt

Gehalts-Konto

Link DKB online »  direktanlage.at online »
Bonus 75,00 Euro Eröffnungsbonus!
Kontoführung 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro
Guthabenzinsen bis 1,050 % 0,250 % 0,250 % 0,125 %
Überziehungszinsen 7,900 % 7,500 % 9,000 % 7,250 %
kostenlose Bargeldbehebung Weltweit Euroraum Euroraum Euroraum
Bankomatkarte Ja* Ja Ja Ja
Krediktarte Ja Ja** Ja Ja
Anforderungen Keine Nur als Gehalts- oder Pensionskonto (regelmäßige Eingänge) Nur als Gehalts- oder Pensionskonto (regelmäßige Eingänge) Nur mit mind. EUR 1.500,00 Eingang und in Kombi mit einem anderen Konto/Produkt
Online-Antrag DKB online » direktanlage.at online » Online Formular PDF-Formular

Sie sehen hier in der oben angeführten Tabelle einen Vergleich von kostenlosen Girokonten für Österreich. Die hier angeführten Konten sind meist nur unter bestimmten Bedingungen und Auflagen kostenlos bzw. werden kostenpflichtig, wenn bestimmte Grenzen (z. B. nur 30 Transaktionen im Quartal) überschritten werden. Es macht sich daher bezahlt, den Vergleich sehr genau durchzuführen und sich zu überlegen, wie denn das eigene Nutzungsprofil beim Zahlungsverkehr aussieht.

Weitere Möglichkeiten für ein kostenloses Girokonto, jedoch mit Einschränkungen sind die beiden folgenden Alternativen:

  • BAWAG PSK, Kontobox Basis
  • Sparda Bank, Kostenlos Konto
Produkt

BAWAG

KontoBox Basis

Sparda Bank

Kostenlos Konto

Link  
Kontoführung ab 0,00 Euro ab 0,00 Euro
Guthabenzinsen 0,125 % 0,125 %
Überziehungszinsen 13,250 % 11,750 %
kostenlose Bargeldbehebung Euroraum Euroraum
Bankomatkarte Ja Nein
Krediktarte Nein Nein
Anforderungen Durchschnittssaldo von mind. 880,00 Euro/Quartal Nur als Gehalts- oder Pensionskonto (regelmäßige Eingänge)
Online-Antrag   Offline Offline

Im Unterschied zu den oben genannten Konten der DKB, direktanlage.at, EasyBank und Bankdirekt sind im Kontopaket der BAWAG keine Kreditkarte enthalten und im kostenlos Konto der Sparda sowohl keine Bankomat- als auch Kreditkarte. Diese bedeutet, dass bei diesen beiden Konten zumindest für die Bankomatkarte noch zusätzliche Kosten entstehen.

7 Kommentare

  • Adelbernd Juli 27, 2013 um 6:26 pm

    DKB ist aber kein österreichisches Konto. Es geht auch nicht nur darum ob kostenpflichtig oder nicht, sondern wer den Anforderungen der Bank nicht entspricht z.B. kein Kapitalnachweis oder nachweisbare Adresse(Meldebescheinigung) erbringen kann wird nicht angenommen von der Ösi Bank. So die Erfahrung einiger Bekannter. mfg adelbernd

    • admin Juli 27, 2013 um 6:48 pm

      Guten Abend Herr Adelbernd,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Das DKB Cash ist ein Konto einer deutschen Bank, welches auch in Österreich angeboten wird, daher auch „Kostenlose Konten für Österreich“. Der zweite Teil Ihres Kommentars irritiert mich. Ich denke, dass dieser nicht mehr auf die DKB bezogen war, sondern auf österreichische Banken im Allgemeinen. Ja, eine Bank kann sich aussuchen mit wem Sie Geschäfte tätigt und mit wem nicht. Aktuell gibt es noch kein Anrecht auf ein Girokonto.

      Nichtsdestotrotz gibt es in Österreich 2 Banken die Menschen helfen, die anderswo abgelehnt werden.

  • awi August 6, 2013 um 5:38 pm

    welche zwei banken gibt’s in österreich, die menschen helfen?
    übrigens hat mich die dkb auch trotz guter bonität ohne angabe von gründen abgelehnt (!??)

    • admin August 7, 2013 um 4:25 am

      Liebe(r) Frau/Herr Awi,

      in Österreich bietet die Zweite Sparkasse und die BAWAG-PSK ein Habenkonto für „Kontolose“ an, damit diese damit die sprichwörtliche „2. Chance“ erhalten.

      Zur DKB: Was ich Ihnen empfehlen könnte ist ein persönlicher Anruf bei der DKB (falls für Sie interessant), bei dem Sie die Gründe für die Ablehnung erfragen. Wenn es mich betreffen würde, wäre das etwas, was mich interessieren würde.

  • Anja August 18, 2013 um 3:34 pm

    Zu „Awi“: Ich hab mal gelesen, dass der Wohnort für Banken auch mit ein Kriterium darstellt. Ist dieser negativ – bei ihren eigens aufgestellten Kriterien – so ergibt sich ein schlechter „Score“ und Kredite und selbst simple Girokontoeröffnungen werden zum Problem. Tja, Undank ist der Welten Lohn – haben wir sie doch mit unser aller Steuergeld erst noch retten müssen…

  • stefan August 20, 2013 um 10:55 am

    ich bin kassier eines vereins, der einen kindergarten betreibt und suche nach einem billigen online-konto
    bedingungen:
    – verein ist kontoinhaber
    – bankomatkarte
    – wir werden dieses konto zur bezahlung unserer täglichen ausgaben
    nutzen ( pro monat ca. 1500,- € )
    – das geld dazu kommt über einen dauerauftrag aus dem vereinskonto,
    indem alle elternbeiträge und förderungen
    eingehen (umsatz ca. 8 000,- p M)
    kannst du mir helfen welches billige onlinekonto für vereine möglich ist
    lg
    stefan

    • admin August 20, 2013 um 11:41 am

      Hallo Stefan,

      was ich weiß, sind Banken bei Vereinen äußerst zurückhaltend. Ich würde es hier vor allem bei lokalen Banken probieren und dort versuchen ein Konto zu eröffnen und dieses vielleicht als „Paket“ abzuschließen. Vielleicht hat die Bank etwas für euer Vorhaben über und sponsert dieses?

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird geheim gehalten. Erforderliche Felder sind markiert mit *