Bank anders mit dem kostenlosen Konto der Direktanlage

Die Direktanlage wirbt mit „Bank anders“ im Moment groß in den verschiedensten Medien für ihr kostenloses Girokonto. Das relativ neue kostenlose Gehaltskonto der Direktanlage ist für all jene die auf der Suche nach einem Gehaltskonto ohne Kontoführungsgebühren sind, ein heißer Tipp, denn es gibt im Moment eine Eröffnungsprämie in der Höhe von 75,00 Euro.

  • Gratis Konto
  • Keine Kontoführung
  • Gratis Bankomatkarte
  • Gratis Kreditkarte
  • Auch Filialnetz vorhanden (8 Filialen in ganz Österreich)

Um in den Genuss des kostenlosen Kontos zu kommen, muss die Bedingung des Gehaltskontos erfüllt werden. Dies bedeutet, dass die Pension bzw. das Gehalt auf diesem Konto eingehen muss. Als Zweitkonto ist dieses Konto daher nicht geeignet (hier wäre das kostenlose DKB Konto geeignet). Insgesamt ist dieses Konto dem kostenlosen Konto des Marktführers im kostenlos-Bereich, der easybank sehr ähnlich, überzeugt jedoch von der Eröffnungsprämie von 75,00 Euro für Neukunden.

Im Paket inkludiert ist auch eine kostenlose Kreditkarte von Paylife. Hierbei kann eine Visa oder MasterCard Kreditkarte je nach Lust und Laune bestellt werden. Es ist eine „Paylife Classic“ Kreditkarte, welche die kleinere Kreditkarte im Leistungsumfang ist (im Normalfall kostet diese bei Paylife 20,50 Euro im Jahr) und verfügt über den „Einkaufsschutz). Was ist der Einkaufsschutz (Quelle Paylife)?

„Einkaufsschutz bis EUR 1.000,–

Was ist versichert?
Versichert ist Beschädigung bei nachgewiesener Fremdeinwirkung, Beschädigung bei Verkehrsunfall sowie
Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub von Gegenständen, die zu privaten Zwecken gekauft und zu 100 %
mit der PayLife Classic Karte bezahlt wurden.
Versicherungsschutz in unbeaufsichtigt abgestellten Kraftfahrzeugen besteht, wenn das Kraftfahrzeug versperrt
und nachweislich nicht länger als 12 Stunden abgestellt ist und alle vorhandenen Sicherheitseinrichtungen
genutzt werden. Wenn immer möglich sind die Gegenstände von außen nicht einsehbar zu verwahren.
Kein Versicherungsschutz besteht, wenn die Unterbringung an der Wohnadresse des Karteninhabers
zumutbar ist.
Wo und wie lange gilt der Versicherungsschutz?
Weltweit für 45 Tage ab Übernahme der Gegenstände durch den Karteninhaber.
Welche Entschädigung wird bezahlt?
Bei Wiederbeschaffung zerstörter oder abhanden gekommener Gegenstände der Neuwert, bei Reparatur die
notwendigen Reparaturkosten – höchstens jedoch der Neuwert. Als Neuwert gilt der Neupreis der versicherten
Gegenstände am Tag des Schadens, höchstens jedoch der mit der PayLife Classic Karte dafür tatsächlich
bezahlte Betrag. Der Selbstbehalt beträgt EUR 30,–.
Wie hoch ist die Versicherungssumme?
Pro Karteninhaber und Kalenderjahr EUR 1.000,–.

Der Umfang des Versicherungsschutzes ist nicht sehr groß und wer auf der Suche nach einer Kreditkarte mit Versicherungsschutz ist, der sollte sich wohl überlegen, ob man eine Versicherung zur Kreditkarte hinzukaufen sollte. Für das Bezahlen im Internet und in Geschäften, also der Kernfunktion der Kreditkarte, ist diese Kreditkarte mit einem maximalen Limit von 2.200,00 Euro/Monat aber sehr gut geeignet.

Wer mehr über das gratis Konto der direktanlage.at wissen möchte, kann sich direkt informieren: https://www.direktanlage.at/Content/Broking/Girokonto/Girokonto.aspx

Alternativ finden sich auch in diesem Artikel mehr Informationen zum kostenlosen Konto.

 

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird geheim gehalten. Erforderliche Felder sind markiert mit *